nothing loading cuckoockock

„Der besondere Kinderfilm“ fördert WUNSCHZETTEL

Eine Fachjury aus elf Kinderfilm-Expert*innen entschied sich aus 46 Einreichungen neben vier anderen für den Kinostoff von Ali Hakim („Bonnie & Bonnie“), Maximilian König und Raoul Reinert („Der ganz große Traum“) und der Cuckoo Clock Entertainment GmbH & Co. KG.

Die zwölfjährige Nele erfährt vom Wunschzettel ihrer todkranken Schwester Emma. Doch sie schafft es nur wenige Wünsche mit ihr umzusetzen. Als Emma stirbt, driftet die Familie in Trauer auseinander. Allerdings kann Nele mithilfe ihres verrückten Onkels ihre Eltern und ihre ältere Schwester überzeugen, gemeinsam Emmas letzte Wünsche zu erfüllen. Es beginnt ein abenteuerlicher Roadtrip voller scheinbar unmöglicher Wünsche und skurrilen Situationen, der die Familie wieder zusammenbringt.

Die Jurysitzung wurde am 11. und 12. Mai 2020 online unter der
Leitung von Margret Albers abgehalten. Die Mitglieder der Fachjury 2020 waren: Alexandre Dupont-Geisselmann (farbfilm verleih, für die AG Verleih), Meike Götz (für die Redaktion Kinder und Familie des MDR),
Christoph Holthof (Produzent, entsandt durch die Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg), Roman Klink (Dramaturg, Autor und Lektor, entsandt von der Filmförderungsanstalt), Brigitta Mühlenbeck (Leiterin des WDR Kinder- und Familienfernsehens, für die Koordination Kinder und Familie der ARD), Stefan Pfäffle (Stellv. Redaktionsleiter Fiktion & Programmakquisition, KiKA), Katharina Reschke (Autorin, für den Förderverein Deutscher Kinderfilm e.V.), Petra Rockenfeller (Kinobetreiberin, für die AG Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater e.V. und den HDF Kino e.V.), Nataly Savina (Autorin und Lektorin, entsandt vom Medienboard Berlin-Brandenburg), Manfred Schmidt (Consultant, entsandt durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien) und Ingo Weis (Redaktion Kinder und Jugend, ZDF).

„Die diesjährige Auswahl bildet mustergültig ab, wofür sich die
Initiative ‚Der besondere Kinderfilm‘ einsetzt: größtmögliche Vielfalt.
Kinder haben wie Erwachsene ein Recht auf Filme in allen Facetten,
auf das ganze Spektrum von Themen und Erzählformen“, so Margret Albers.

Die ausgewählten Stoffe gehen nun in die Stoffentwicklung und werden 2021 beim Treffen der Finanziers für die weiterführende Förderung vorgestellt.

Die Initiative „Der besondere Kinderfilm“ engagiert sich seit 2013 für
die Entwicklung und Förderungen von Filmstoffen für Kinder,
die nicht auf einer Vorlage oder Marke basieren.
Alle Informationen finden Sie unter: www.der-besondere-kinderfilm.de


©2020 Raoul Reinert